Logo Baumann Rechtsanwälte Würzburg Leipzig
Logo 2 Baumann Rechtsanwälte Würzburg Leipzig

Online-Schulung: Praktische Fragen der Anwendung des Umweltrechtbehelfsgesetzes mit Dr. Franziska Heß am 1. Juni 2022 13.00 bis 16.00 Uhr

Die Kanzlei Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB bietet ihr Know-how aus jahrelanger praktischer Erfahrung zu Fragen in der Anwendung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes im Rahmen einer Online-Schulung an. Die Veranstaltung ist offen für alle die beruflich oder ehrenamtlich mit der Rechtsmaterie arbeiten und sich über die aktuellen Rechtsentwicklungen fortbilden möchten. Rechtsanwältin Dr. Franziska Heß ist Partnerin der Kanzlei Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB und Fachanwältin für Verwaltungsrecht. Sie hat langjährige Erfahrung im gesamten Umweltrecht und auf dem Rechtsgebiet bereits zahlreiche Verfahren vor nationalen und internationalen Gerichten erfolgreich geführt. Zur Teilnahme an der Veranstaltung melden Sie sich bitte an unter lambrich@baumann-rechtsanwaelte.de. Die Teilnahme ist kostenfrei

2022-06-01T16:38:00+02:0031. März 2022|

Verwaltungsgerichtshof in München zur Abschussgenehmigung für „Traunsteiner Wolf“ – Regierung trägt Verfahrenskosten

In dem Eilverfahren gegen die Abschussgenehmigung des „Traunsteiner Wolfes“ (siehe dazu Medieninformation vom 20.01.2022) hat der Verwaltungsgerichtshof München im Rahmen seiner Kostenentscheidung vom 14.03.2022 (Az. 14 CS 22.216) die Kostenlast der Regierung zugewiesen. In den ausführlichen Gründen hat der 14. Senat die Auffassung des Verwaltungsgerichts München vom 21.01.2022 (Az.: M 19 S 22.295) bestätigt und angenommen, dass die – zwischenzeitlich erledigte – Beschwerde der Regierung von Oberbayern gegen die Aussetzung der Abschussgenehmigung keine Aussicht auf Erfolg gehabt hätte. Das Verwaltungsgericht München hatte auf den Antrag des Bund Naturschutz in Bayern e.V. den Vollzug der Abschussgenehmigung gestoppt, da eine Gefahr für [...]

2022-03-30T12:49:31+02:0030. März 2022|

Eilantrag erfolgreich – Steinschüttung am Saaleufer in Natura-2000-Schutzgebieten vorläufig untersagt

Das Verwaltungsgericht Halle (VG Halle) hat mit Beschluss vom 15.03.2022 (Az. 4 B 516/21) einem Antrag des BUND Landesverband Sachsen-Anhalt auf einstweiligen Rechtsschutz teilweise stattgegeben und der Stadt Halle an der Saale untersagt, Steinschüttungen an der Saale vorzunehmen, soweit diese in europäischen Schutzgebieten vorgesehen sind. Die Stadt Halle an der Saale hatte im Sommer 2021 damit begonnen, an den Ufern der Saale umfangreiche Steinschüttungen vorzunehmen und plante die Durchführung weiterer Steinschüttungen zur vermeintlichen Ufersicherung im gesamten Stadtgebiet. Dagegen richtete sich der Antrag des von der Kanzlei Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB vertretenen BUND Sachsen-Anhalt. Das VG Halle bestätigte dabei die Ansicht [...]

2022-05-02T17:07:14+02:0016. März 2022|

Schöfferstadt Gernsheim hält Erweiterung eines Tanklagers am Gernsheimer Hafen für nicht genehmigungsfähig und erhebt umfangreiche Einwendungen

Die Kanzlei Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB hat für die Schöfferstadt Gernsheim am 08.03.2022 beim Regierungspräsidium Darmstadt umfangreiche Einwendungen gegen ein Vorhaben der solvadis distribution GmbH eingereicht. Die Vorhabenträgerin beabsichtigt die Errichtung und den Betrieb eines neuen Tankfeldes Nr. 8 für die Lagerung und den Umschlag von brennbaren Flüssigkeiten mit einer Lagerkapazität von bis zu 12.500 m³. Das Vorhaben ist aufgrund der Lagerung gefährlicher Stoffe als Störfallbetrieb eingeordnet und soll nur 50m von der benachbarten Wohnbebauung an der Mainzer Straße errichtet werden. Die Schöfferstadt Gernsheim und die Bürgerinnen und Bürger der Stadt wehren sich seit Jahren gegen dieses, aus ihrer Sicht [...]

2022-03-15T10:23:11+01:0011. März 2022|

Rechtsgutachten der Kanzlei Baumann Rechtsanwälte im Auftrag der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament zeigt gravierende verfahrensrechtliche und umweltrechtliche Mängel des Oderausbaus im Bereich der polnischen Grenzoder auf

Die Fraktion der Grünen/EFA im Europäischen Parlament hat die Kanzlei Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB mit der Begutachtung des geplanten Ausbaus der polnischen Grenzoder im Hinblick auf die Vereinbarkeit des Vorhabens mit EU-Recht, beauftragt. Die Begutachtung ergab, dass das Vorhaben den Bestimmungen der in der UVP-Richtlinie festgesetzten Anforderungen an Inhalt und Umfang der Umweltverträglichkeitsprüfung widerspricht und mit dem europäischen Habitat- und Artenschutzregime nicht vereinbar ist. Im Rahmen der gutachterlichen Bewertung deckten die Rechtsanwält*innen zahlreiche Rechtsverstöße in der Verfahrensgestaltung der polnischen Behörden, sowie innerhalb der behördlichen Prüfung der umweltrechtlichen und naturschutzfachlichen Belange auf. Hinsichtlich der betroffenen Umweltbelange zeigt das Gutachten auf, dass [...]

2022-04-13T13:23:39+02:003. März 2022|

Feedbackbogen zur Online-Konferenz – Auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt

Mit diesem Fragebogen helfen Sie uns Veranstaltungen wie diese fortlaufend weiterzuentwickeln und zu verbessern. Zum Ausfüllen benötigen Sie etwa 2 bis 3 Minuten Zeit. Herzlichen Dank für Ihr Interesse und die wertvolle Unterstützung! Ihre Veranstalter Deutscher Städtetag, Universität Trier und Baumann Rechtsanwälte PartG mbB Bitte bewerten Sie die folgenden Fragen auf einer Skala von 1 bis 5 Sternen. ∗∗∗∗∗ sehr zufrieden ∗∗∗∗ zufrieden ∗∗∗ neutral ∗∗ unzufrieden ∗ sehr unzufrieden

2022-03-04T09:12:51+01:003. März 2022|

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof erklärt Bebauungsplan für Sondergebiet großflächiger Einzelhandel in Eltmann für unwirksam

München/Ebelsbach: Heute wurde das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes in dem Normenkontrollverfahren der Gemeinde Ebelsbach gegen den Bebauungsplan „Sondergebiet ELT-Auen“ der Stadt Eltmann zugestellt. Die Kanzlei BAUMANN Rechtsanwälte PartG mbB (Würzburg/Leipzig/Hannover) vertritt die Gemeinde Ebelsbach. Das Urteil erklärt den Bebauungsplan „Sondergebiet ELT-Auen“ der größeren Nachbargemeinde Stadt Eltmann für unwirksam. Als jeweils einzeln tragende Gründe dafür erkennt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof – neben einem direkt zur Unwirksamkeit führenden formellen Verkündungsmangel – Verstöße gegen das interkommunale Abstimmungsgebot und gegen das Planungsverbot im festgesetzten Überschwemmungsgebiet. Weitere mögliche Unwirksamkeitsgründe wurden dann nicht mehr geprüft. Die Gemeinde Ebelsbach ist gemäß dem bayerischen Landesentwicklungsprogramm und dem Regionalplan ein [...]

2022-03-15T10:14:52+01:003. März 2022|

Zusammenhalt seit 10 Jahren: Dienstjubiläum unserer Leipziger Büroleiterin Steffi Kirschstein

Ein Jahrzehnt nun führt unsere liebe Steffi Kirschstein das Büro der Kanzlei BAUMANN Rechtsanwälte PartG mbB in Leipzig mit Kompetenz und Herzblut. Seit Gründung des Leipziger Büros ist Frau Kirschstein der Fels in der Brandung in Sachen Büroorganisation und Kanzleibetrieb sowie eine große fachliche und persönliche Bereicherung für das Team. Als Leiterin des Leipziger Büros und Assis-tenz der Geschäftsführung in allen Finanzfragen ist Frau Kirschstein enge Vertraute der Partner*innen der Kanzlei und meistert jeden Tag mit guter Laune alle Herausforderungen, die ihre anspruchsvolle Tätigkeit an sie stellt. Ihr besonderes Engagement für unsere Kanzlei zeigte Frau Kirschstein auch als Co-Autorin des [...]

2022-03-01T18:25:39+01:001. März 2022|
Nach oben