Online-Schulung Habitatschutzrecht Teil 2 – Grundsätze und aktuelle Rechtsentwicklungen zur Frage der FFH-Verträglichkeitsprüfung (Teil 1) und der Ausnahmeprüfung (Teil 2), 06. September 2022 von 13:00 bis 16.00 Uhr

Die Kanzlei Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB öffnet erneut ihre Türen und gibt ihr Know-how aus ihrer jahrelangen erfolgreichen Praxis auf dem Gebiet des Naturschutzrechts weiter. Die Fortbildungsveranstaltung ist kostenfrei und offen für all diejenigen, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit dem Thema beschäftigen und über die aktuellen Rechtsentwicklungen informiert sein möchten.

Viele Projekte der menschlichen Entwicklungstätigkeit haben Relevanz für das sogenannte NATURA-2000-Schutzgebietsregime. Ob Bautätigkeiten oder die landwirtschaftliche Bewirtschaftung: alle Handlungen, die zu einer erheblichen Beeinträchtigung von europarechtlich geschützten Gebieten führen, sind vorbehaltlich einer Ausnahmeprüfung unzulässig. Dabei kommt es im Habitatschutz nicht darauf an, ob Projekte in einem Schutzgebiet selbst oder außerhalb liegen. Entscheidend ist, ob Beeinträchtigungen auf die Erhaltungszielarten oder Erhaltungsziellebensräume zu erwarten sind.

Dementsprechend ist der Habitatschutz in der Praxis von großer Bedeutung. Seine korrekte Behandlung erfordert vertiefte rechtliche Kenntnisse der maßgeblichen Rechtsgrundlagen und der zahlreich hierzu ergangenen Rechtsprechung der deutschen Gerichte und des EuGH. Wichtig ist dabei, sich mit den Begrifflichkeiten, Grundsätzen und den aktuellen Rechtsentwicklungen der FFH-Verträglichkeitsprüfung und der Ausnahmeprüfung auseinanderzusetzen. Daher haben wir das Habitatschutzrecht zum Gegenstand dieser Online-Schulung gemacht, wobei wir sehr gerne auf Ihre Fragen und Erfahrungen mit dem Thema eingehen.

Dies ist der zweite Teil zum Habitatschutzrecht und behandelt ausführlich die Ausnahmeprüfung.

Die Schulung wird gemeinsam von Dr. Franziska Heß und Justus Wulff, LL.M. der Kanzlei Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB durchgeführt.

Rechtsanwältin Dr. Franziska Heß ist Partnerin der Kanzlei und Fachanwältin für Verwaltungsrecht. Das Umwelt- und Planungsrecht ist seit Jahren ein Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit sowie ihrer erfolgreichen juristischen Praxis.

Justus Wulff, LL.M. Umweltrecht, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kanzlei und auf das Umwelt- und Naturschutzrecht spezialisiert. Die beiden Vortragenden zeichnen sich durch langjährige Erfahrungen und zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen u.a. zum Umwelt- und Naturschutzrecht aus.

Ihre Anmeldung zu der Veranstaltung richten Sie bitte an lambrich@baumann-rechtsanwaelte.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.